Montag, den 25. Juli 2022

Alles andere als langweilig!

Heute so, morgen so. Passend für alle und nie eintönig. Das geht mit der richtigen Berufskleidung. Man braucht nur die richtigen Kollektionen für ein gelungenes Mix & Match, das auch den Mitarbeitern gefällt. Wie es in der Praxis – auch budgetorientiert – funktioniert, darüber sprechen wir im Interview mit Expertin Maren Gewand vom textilen Mietdienstleister DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH.

Expertentipps Berufskleidung DBL

Frau Gewand, wie bringe ich Abwechslung in das Job-Outfit? 

Da gibt es einige Möglichkeiten – insbesondere für die Outfits in Gastronomie und Handel. Gerade im Foodbereich ist gute Optik gefragt, der Gast und Kunde freut sich über einen ordentlichen und dabei ausdrucksstarken Look. Und der Mitarbeiter erst recht. Natürlich nur, wenn die Kleidung auch gut sitzt, im Arbeitsalltag unterstützt. Optische Abwechslung ist dabei immer willkommen. Wir bieten dazu im DBL Mietservice sehr moderne Kollektionen, die sich toll mixen und matchen lassen. Und die Module für vielfältige Looks anbieten. 

Module bei der Kleidung – wie sieht das aus? 

Auswahl ist hier das Schlüsselwort. Und das mit verschiedenen Kollektionen, die sich untereinander hervorragend kombinieren lassen. Beispiel: Wir haben etwa für Gastronomie und Handel Premiumkollektionen wie Focus oder Denim Craft im Sortiment, die schon alleine für sich eine immense Auswahl an Kollektionsteilen bieten. Und damit den Mitarbeitern ein breites Spektrum an Schnitten, Größen und Farben für mehr Individualität lassen! Das alles, ohne den Teamgeist oder den einheitlichen Auftritt zu vernachlässigen. Zusätzlich bieten wir durch eine Basiskollektion wie etwa Concept rund 40 weitere gut geschnittene Kollektionsteile, die sich untereinander, aber eben auch mit den Premiumlinien kombinieren lassen. So kann je nach Wünschen und Ansprüchen im Betrieb der modulare Aufbau starten. Und der passende Look für die jeweilige CI der Betriebe – und auch für unterschiedliche Budgets – kreiert werden. 

Konkretes Beispiel aus der Praxis? 

Es geht ja immer darum, dass Gastrobetriebe, Catering- oder Handelsunternehmen die Kollektionsteile sehr individuell an den Stil ihres Hauses anpassen möchten. Nehmen wir einen Catering-Betrieb, bei dem Casual-Optik plus elegante Note gefragt sind: Koch- und Servicejacke aus der Premiumkollektion Focus lassen sich gut abstimmen auf Latzschürzen von Concept, die im Design und in der Funktion reduzierter sind. Oder: Farbstellungen bei der Kleidung Denim Craft finden sich auch bei Concept wieder. Hier etwa mit einer Schürze in Denim Blue oder Denim Black. Das ist das Mix-&-Match-Prinzip, das immer neue Variationen zulässt. Und auch budgetorientiert ist. Dazu beraten wir gerne! Natürlich übernehmen wir für unsere Kunden im Mietservice auch die hygienische Aufbereitung! 

Was Sie auch interessieren könnte

Daniela Edelmann

Daniela Edelmann

Leiterin Marketing & Kommunikation
tel: +49 2131 12566 23

Tanja Thaller

Tanja Thaller

Service-Mail Ahrens

Sie haben Fragen? Schreiben SIe uns:

info[at]dbl-ahrens.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
  
  

Journalisten und Blogger
informieren wir hier über
die aktuellen Gegebenheiten
bei der Ahrens Textil-Service
GmbH und im DBL-Verbund.